Sie befinden sich hier: Sportarten - Volleyball - Aktuelles

Die Prallnasen erneut Meister?


Die Prallnasen erneut auf dem Weg zur Meisterschaft?

Es sollte die Spitzenbegegnung der diesjährigen Saison in der Bezirksklasse Mixed Süd werden zwischen den Prallnasen der RTV-Volleyballer und der SG TSV Untergrombach/TV Spöck, zu diesem Zeitpunkt klarer Tabellenerster.

Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Titelaspiranten im Oktober 2015 hatte in einer hochklassigen und dramatischen Begegnung die Spielgemeinschaft den Sieg für sich entscheiden können, damals mit einem knappen 3:2.

Nun begrüßten am 31.01.2016 die RTV-Prallnasen die Gäste aus Östringen und Untergrombach / Spöck und die erste Begegnung wurde zunächst zwischen den Gästen ausgetragen. Schon der Blick auf die Mannschaften ließ vermuten, dass SG TSV Untergrombach/TV Spöck mit einer Rumpfmannschaft angetreten sein musste und wohl nicht die volle Stärke ausspielen könnte - und dieser Eindruck bestätigte sich dann durch den Verlauf des ersten Satzes, die Östringer gewannen zwar knapp mit 25:22, aber sie gewannen! Im zweiten kam dann Gegenwehr und von außen beobachtet gingen wir davon aus, dass sich SG TSV Untergrombach/TV Spöck nun eingespielt hatte, sie gewannen Satz zwei (es ging wieder knapp her 24:26). Zu unseren großen Überraschung ging dann Satz 3 wieder an Östringen (25:18), somit verlor SG TSV Untergrombach/TV Spöck schon mal einen Punkt - aber dieser eine Punkt war schnell Makulatur, als der Tabellenerste dann auch Satz 4 verlor: 3:1 für Östringen

Nun traten wir in den Spieltag ein und stießen zunächst auf den stärkeren Gegner dieses Spieltags – zumindest nach aktuellem Stand des Spieltags. Wir begannen wuchtig, fehlerfrei, druckvoll - und das war von allem zu viel für Östringen, die den ersten Satz mit 11:25 abgaben. Satz 2 wurde es für Östringen nicht besser aber Rastatt hielt seine Formkurve oben und gewann diesen mit 12:25. Auch Satz 3 konnte eingetütet werden (wieder 12:25) und wir hatten ein klares 3:0 - saubere Vorstellung unserer Mixed-Power.

Das letzte Spiel sollte ja eigentlich das wichtigste werden, was es mit Blick auf die Tabelle auch war, aber spielerisch konnte SG TSV Untergrombach/TV Spöck nicht ausreichend mitpunkten, auch wenn die Sätze doch deutlich enger waren und gerade im letzten nochmal viel Spannung aufkam, weil es sehr eng wurde. Letztendlich schafften die Rastatter aber auch hier ein 3:0 in Sätzen 19:25, 17:25, 23:25 und somit lief dieser superlative Spieltag extrem besser als befürchtet, letztlich auch unterstützt durch die personellen Ausfälle beim ehemaligen Spitzenreiter, dessen Platz nun Rastatt eingenommen hat.

 

 

Nun die Ausgangssituation für die Prallnasen könnte nicht viel besser sein, mit 4 Punkten Vorsprung wäre sogar noch ein Verlustspiel verschmerzbar. Im nächsten Spieltag treffen die Rastatter nun erstmal auf Obergrombach, mit denen sie noch einen Rechnung offen haben aus der Vorrunde. Aber die nächsten 2 Spieltage könnten durchaus wieder für eine Riesenüberraschung sorgen, dass der Aufsteiger auch gleich wieder die Meisterschaft holt, wie die Saison zuvor – aber erst müssen sie das auf dem Feld auch zeigen, dass sie dazu in der Lage sind

 

Mehr und Bilder unter https://www.facebook.com/rtvvoba