Landesgesundheitsamt ruft Alarmstufe aus

Aufgrund der weiterhin rasant steigenden Infektionszahlen hat die Landesregierung Baden-Württemberg die Alarmstufe ausgerufen. Diese tritt am morgigen Mittwoch, 17.11.2021 in Kraft und verschärft die gültigen Corona-Beschränkungen.

Durch die Alarmstufe gelten fortan u.a. für den Sport folgende Einschränkungen:

  • Beim Sport im Freien gilt ab sofort die 3G+-Regelung (Geimpft, Genesen oder negativer PCR-Test).
  • Beim Sport in geschlossenen Räumen gilt ab sofort die 2G-Regel (Zugang nur für Geimpfte oder Genesene)

Die verschärften Regelungen (insbesondere PCR-Testpflicht) gelten in der Warnstufe und Alarmstufe derzeit nicht für folgende Personen:

  • Geimpft oder Genesen
  • Kinder unter 6 Jahre ohne Testnachweis
  • Schülerinnen und Schüler die im Rahmen der Schultestungen regelmäßig getestet werden, sofern sie symptomfrei sind.
  • Jugendliche unter 18 Jahren die nicht mehr über die Schultestungen getestet werden, benötigen einen negativen Antigenschnelltest (maximal 24 Stunden alt)
  • Personen die sich aus medizinischen Gründen nachweislich nicht impfen lassen können oder keine Impfempfehlung der ständigen Impfkommission besteht, benötigen einen negativen Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt)

Nachlesen können Sie alles nochmals unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/alarmstufe-gilt-ab-17-november-2021/